Glassichtschutz im modernen Garten

Grundstücke werden kleiner, da die Grundstückspreise oft schwer erschwinglich sind. Der Garten soll aber weiterhin einen ehr hohen Stellenwert für die Freizeitgestaltung haben. Durch die bedingte Größe des Gartens, ist es so, das oft der Nachbar direkt neben einem Sitzt. Für diesen Zweck ist ein Sichtschutz genau das richtige. Dieser kann aus Holz, Stein oder einen lebenden Pflanze bestehen. Die Möglichkeit mit Glas also ein Glassichtschutz ist nicht neu, aber er wird immer mehr nachgefragt. Dies liegt im wesentlichen daran, das er sehr schön, modern und auch Edel und für viele ein ebenso wichtiges Argument, wenig Pflege-intensiv ist. Die Pflege der Glaswand ist sehr gering und durch die glatte Oberfläche natürlich sehr einfach, wir kennen dies ja von Fenstern. 

 

In der modernden Gartengestaltung darf Glas eigentlich nicht fehlen und durch diese Lösung zur Verhinderung von unerwünschten Blicken ist dies eine sehr sinnvolle Gestaltungsmöglichkeit. Oft werden sogenannte Lösungen aus Holz verwendet, welche aber oft nur wenig Attraktiv und zudem eher mit hohem Pflegeaufwand verbunden sind. 

 

Der Garten lebt durch die Gestaltung mit dem Rahmenlosen Glas enorm. Durch die Spiegelungen und Reflexionen der Glaswand, kann der Garten eine Optische Vergrößerung mit sich bringen. Die Gestaltung mit Pflanzen und die Kombination mit der Glaswand ist eine sehr schöne Alternative. Glas ist zudem ein sehr edler und vor allem auch sehr wirksamer Werkstoff für Lärmbelästigung. Sehr schön ist auch eine Kombination aus Glas im Zusammenspiel mit Pflanzen.

 

Warum Architekten auf Glas im Garten setzen

Gartenarchitekten haben die Vorteile in der Gestaltung mit Glas im Garten relativ schnell verstanden. Dem Architekt ist klar, das mit dem Einsatz dieses hochwertigen Materials auch sogenannte Gartenräume erstellt und inszeniert werden können. Je nach Gartentyp passt diese Lösung entsprechend. Auch im mediterranen Gartenstil, kann ein solches Bauwerk Optimal eingesetzt werden. 

 

Holz ist sehr verbreitet

Ich stelle mir oft die Frage warum Holz nach wie vor sehr verbreitet ist als Lösung für den Sichtschutz im Garten. Nach eingehenden Recherchen wurde mir klar, das ein Holzsichtschutz natürlich um ein vielfaches günstiger ist als Glas. Optisch ist das natürlich immer eine Frage, was einem je nach Geschmack oder auch Gartentyp besser gefällt aber in Punkto Pflege des Material ist Glas nahezu unschlagbar!

 

Glas gibt es in verschiedenen Farben

Das tolle an der Glaslösung ist, es gibt verschiedenste Farben und Durchlässigkeitsgrade. Dies ermöglicht es dem Gestalter oder dem kreativen seiner Phantasie unendlichen raum zu geben. Nahezu alle Farben sind realisierbar und dies macht den Blickverhinderer so Individuell. Die Rahmenlose Ausführung macht diese Art der Gestaltung im Garten so besonders. Besonderes Blicke, welche von vorbeilaufenden Nachbarn, Kindern, oder störenden Autos kommen werden auf diese Moderne Art und Weiße verhindert.